Ich war vor fast einem Monat bei der Kunstschlacht. Die Kunstschlacht ist ein Event initiert von den zwei Stuttgarter Künstlern Benyamin Senkal und Peter Kosock. Das Prinzip ist ganz simpel: zwei Künstler treten in meist 3 Runden vor Publikum live künstlerisch gegeneinander an. Die Basisbedingungen sowie die Materialien sind für beide Künstler die selben (Farbe, Untergrund, Pinsel etc). In der Regel wird am Anfang der Kunstschlacht das Publikum aufgefordert Schlagwörter oder Wortgruppen auf einen kleinen Zettel zu schreiben und in einen Pott zu werfen, daraus werden 1-2 Begriffe herausgefischt und die Künstler müssen dies dann kreativ umsetzen. Die anderen Runden haben meisten immer irgendwelche Vorgaben, sei es, denn jeweils anderen zu portraitieren, ein Foto zu übermalen, ein Märchen neu zu interpretieren oder einen vorher gemachten Farbklecks ins Werk mitzuintegrieren. Am Ende entscheidet immer das Publikum, welchen Künstler sie besser fanden. Soweit ich weiß, werden die entstandenen Kunstwerke versteigert und für ein gemeinnütziges Projekt gespendet. Letzten Endes geht es nicht darum, wer gewinnt. Wohin das Geld fließt. Was mit den Sachen passiert. Es geht hier lediglich um die Kunst. Es ist wirklich sehr spannend und teilweise beeindruckend zu sehen, wie verschiedene kreative Köpfe vor den eigenen Augen etwas zu Stande bekommen. Für Getränke ist immer gesorgt, der Moderator ist ein lustiger und quirliger Geselle mit teilweise wirklich absurden Kommentaren und für das musikalische Neben-Entertainment sorgt immer ein DJ. Ich war bei der letzten und bei der davor dabei. Die letzte hat mir leider nicht unbedingt so gefallen. Die Location war echt cool (kimtimjim - Stuttgarter Club, ein umfunktioniertes - ehemaliges Asia Restaurant, Elektro), da man näher am Künstler dran war, die Musik erstklassig (Moritz Esyot, einer meiner liebsten DJs in Stuttgart), Publikum ganz cool und meine Freunde waren auch astrein. Jedoch war das ganze Spektakel der Künstler an sich, sehr lasch. Es gab 3 Runden und 3 Mal wurden Begriffe aus dem Pott gezogen. Teilweise haben die Künstler sich der Idee entgegengestellt: der eine Strich kurz vor Schluss sein komplettes Werk durch, der andere integrierte das Publikum ein (nicht unbedingt der Sinn der Kunstschlacht). Vielleicht lag es auch daran, dass die Kunstschlacht davor, auch bekannt als "Battle of the Chicks", so außergewöhnlich gut war, sowohl künstlerisch als auch von der Organisation, dass es diesmal ein Tief geben musste. Wie dem auch sei, ich freue mich dennoch auf die nächste Kunstschlacht und bin schon gespannt, was dann zu sehen geben wird. Eines Tages wird da sogar eventuell einer meine Kommilitonin antreten. Who knows? +++ Dieser Post ist unter dem Label "Benztown Love" gelistet, welches rechts in meiner Liste neu hinzugefügt wurde. Stuttgart hat für die Meisten den Anschein eine unspektakuläre Stadt zu sein, die anderen großen Städte sind doch viel interessanter. Mag sein, doch Stuttgart bietet so viel, welches man erst erkennt, wenn man sich intensiver mit der Stadt befasst. Ich lerne diese Stadt zu lieben und zu schätzen. Mit seiner reichhaltigen Subkultur, den vielen kreativen Köpfen und dem genialen Nacht- und Eventleben. Mit diesen "Benztown Love Posts" möchte ich euch allen Stuttgart näher bringen und damit auch mein Leben und Treiben im wunderschönen Kessel.
I went to an art event last month called "Kunstschlacht  " which was initiated by the two Stuttgart artists Benyamin Senkal and Peter Kosock. It's a very easy principle: it's an art battle between two artists which normally fight within 3 rounds creatively. Each round has some conditions either one or two words as themes (the key words are given by the audience), overpainting a photo, portraiting the other contestant or just integrating a paint dab in the art work. The only conditions which stay the same for both of the artists are the materials: paint, brushes, pencils etc. At the end the audience always decide who was the better contestant and all of the artworks will be auctioned for a good cause. In the end it's not about the money or who has won. It is all about the art. It's really exciting and interesting to see creative people being productive in front of you/an audience. There's always something to drink, a freakin' crazy and fun moderator and next to it great music from a DJ. Though the last "Kunstschlacht" I attended wasn't so great even though the location was cool (kimtimjim - Stuttgart electro club and a former asian restaurant) and you were closer to the artists. Loved the Music (Moritz Esyot, one of my favourite DJ) too! And the company of my friends were superb. But the artists were kinda lame. 3 rounds and 3 themes which were basically the same and the contestant didn't really do their best: one just overpainted his work completely black, the other one integrated the audience (not really the goal of the battle). Maybe it was also only because the "Kunstschlacht" before that was so wicked, also known as "battle of the chicks", both artistically and organisation-wise. Anyway, I'll still attend the next one and am excited to see what's coming. Who knows, there might be one day my uni mate will take part. +++ btw this post is labeled under "benztown love" which is new in my list on the right. Stuttgart might not be exciting to the most of you and other bigger city can be more attractive. But the charme of this city lies within the underground which you can only acknowledge when you get to know the city. I learned to love and appreciate Stuttgart with its wicked subculture, all those creative people and the awesome night life. With the "benztown love posts" I'd like you to get to know Stuttgart better and follow me into my life and doing in that city.

18 Juli 2012

KUNSTSCHLACHT 06/12


Kommentare:

PetiteFille hat gesagt…

wow wann findet das eigl. immer statt???

Coconuterly Fair hat gesagt…

Wow was für ein Event!
Sowas sollte es bei uns auch geben!

Libra hat gesagt…

Wow, das ist riiichtig geil! Genauso wie in einem Rap Battle! Hahaha ist das geil! Ich Feier das grad extrem. :DDD

Libra hat gesagt…

Oh man Thuy.. Der Jetlag ist dieses Mal sooo hftig! >.<
Morgen kommt aber der erste Post über Korea! :)

-M- hat gesagt…

hei süße ind warst du bei der eröffnung?? finde die idee mit dem battle übrigens toll und vorallem deine neue kategorie benztownlove ich bin sooo sooo sooo verliebt in stuttgart, sobald ich ausgelernt bin will ich dort hin!!!

-M- hat gesagt…

booah lads schnell hoch, wills sehen :D ja ich bin ja in den urlaub gefahren am samstag deswegen bin ich morgens hin :D so n stress extra nach stuttgart gegurkt, die scheiß bahn hat ja grad wieder so ihre probleme...aaaaber es hat sich gelohnt, hab auch echt ewig da gechillt, mit allen geschwätzt usw. richtig cool. hab mir nichts geholt zwecks urlaub und so, ich geh aber noch paar mal diesen monat hab dieses ferienticket :DD

wie gesagt ich liebe stuttgart, addicted, könnte da jeden tag hin :DD

Saime hat gesagt…

Mega Event :)
Sowas tolles gibt es bei mir nicht -.-
Hachjaaa falsche stadt :D
Super Bilder ! Aber das sag ich dir ja immer :)
Und vielen dank für dein Kommentar :))

-M- hat gesagt…

das ist natürlich sehr gut zu hören, da ich ab herbst mehr verdiene-yeah. aber ich habe auch kein problem damit jungsschuhe zu tragen, wenn sie geil sind kauf ich se mir :DD ohja hört isch gut an, wenn es zeitlich klappt bin ich beim nächsten mal auf jedenfall wieder am start :D

-M- hat gesagt…

hhaha ja mit den größen ist das immer so eine sache, damals als mädchenflohmarkt war hab ich auch so geile schuhe gesehen, aber natürlich nicht meine größe. ja ich bin so gespannt was sich da noch tut und du hast mich jetzt noch mehr neugierig gemacht :D

Hana hat gesagt…

Du muss zuerst bei Apple anrufen und den Schaden melden. Dort kannst du gleich nachfragen, welcher Apple-Laden in deiner Nähe Reperaturen durchführt/ annimmt. Da gehst du dann mit der Seriennummer deines iMacs hin (die überprüfen vor Ort, ob du noch Garantie/ Apple Care hast. Du kriegst dann ne Rechnung, muss davon aber nix zahlen. :) Ich hoffe das Hilft dir. Lg

Hana hat gesagt…

Text?