Letztes Jahr im September habe ich eine 10-tägige Städtereise durch Deutschland gemacht. Nachdem ich '10 mein Abitur gemacht habe, ein Jahr gearbeitet und dann auch einen festen Studienplatz bekommen hatte, war es höchste Zeit dass ich verreise. Fernweh, so nennt sich das! Ich musste raus aus Stuttgart, musste was erleben, musste vor allen Dingen mir etwas Großes gönnen. Und 2 Wochen vor Studienbeginn erschien mir der Zeitpunkt gut, um nochmal Energie/Inspiration zu tanken und eine gewisse Frische mir wieder zu bringen. Und ich hatte Recht: der Städtetrip war genial, tat mir so gut und ich kam mit einem frohen Gemüt und großem Grinsen wieder. Das ist der erste Teil: meine Stadt-Stationen. Es folgen noch 4 weitere. Stay tuned ;)
Last year in september I did a city trip of 10 days through Germany. I graduated in 2010, worked for a year and finally got a university place when I said to myself: it's about to get out of here for a while and actually experience something. I firstly wanted to do this for me: gain some new and fresh energy/inspiration to start study then. So two weeks before uni started I packed my backpack and went off. And I was right: came back with a big smile and so happy as I haven't been for quite a while. This is the first part out of four: my city stops. Stay tuned for the rest ;)

Sonntagnachmittag, als die Sonne schien und meine Familie anfing mit Freunden zu grillen, machte ich mich mit meinem Kumpel Schnuffi auf den Weg nach Bochum, wo ich am nächsten Tag mich bereits wieder auf den Weg nach Hannover machte. In Hannover verbrachte ich 3 angenehm, entspannte Tage mit Beechen bevor ich weiter zog nach...
On a sunny sunday afternoon, while my family started a BBQ with friends, I packed my stuff and went off with my friend 'Schnuffi' to Bochum where I departed the day after again to Hannover. There I had three wonderful and relaxing days with my 'Beechen' before I headed off to...
...Hamburg! Ach...ich hab mich in den 4,5 Tagen in diese wunder-wunderschöne Stadt verguggt! Die Architektur, die Leute, die Kunst, das Wasser - ach...schwärmt ihr auch manchmal für eine Stadt in der ihr mal wart? Irgendwann (hoffentlich bald) werde ich nach Hamburg reisen und hoffentlich auch ein wenig mehr erforschen können als beim 1. Besuch. Mein Touriführer und Chauffeur war mein Kumpel Mr. D. Nett von ihm, nicht wahr? 
...Hamburg! Oh gosh...in those 4,5 days I were there I really really fell in love with that BEAUTIFUL city! The architectur, the peeps, the art, the water - *sigh* just nice! Have you ever felt like this for a city before? I hope I can go there again soonish and explore more than during my first visit. My city guide and driver was my very good friend Mr.D. So nice right? 
Mein nächster und letzter Stop war Berlin. In Berlin war ich knapp eine Woche, die bis zum Rand voll gefüllt war. Sightseeing, Essen, Schwulenparty unwissentlich crashen, Essen, Fotografieren, Essen, nachts um 3Uhr durch Berlin ziehen, Essen und natürlich Freunde treffen. Seit mehreren Jahren pflege ich unzählige Freundschaften, obwohl diese einige Kilometer von mir entfernt wohnen. Und so besuchte ich auf der Reise nicht nur die Städte, sondern auch viele Freunde. Es war schön diese alle zu sehen, mit ihnen abzuhängen und Zeit zu verbringen. Traurig, als ich nach Hause fuhr, war ich alle mal. Es war irgendwie zu schnell vorbei, als dass ich es hätte begreifen können, was mir in den paar Tagen alles passiert ist. Doch ich war rundum einfach nur glücklich. Hattet ihr das auch mal, wie ich, nach einer gewissen Zeit, wo man sich so dermaßen - ob schulisch/akademisch oder beruflich - abgerackert hat und einfach nur weg musste?  Weg. Verreisen. Neue Stadt. Neuer Ort. Gute Gesellschaft. Und all dies so in sich aufsog, dass dies allein reichte, um einen vollkommen happy zu machen? 
My next and last stop was Berlin where I stayed almost a week which was fully packed with: sight seeing, food, crashing uncounsciously a gay party, food, walkign around the city at 3am, food and of course meeting friends. Since several yrs I started to have friends who were living quite far away from me. Not that I don't have friends here, but well...happens. So it was nice seeing and hanging out with them. Fun times! I was quite sad when I got home because I couldn't realise that it was already over. Those days went by so fast! But I came back just truly happy. Did you ever had this before? Worked your ass off either academically or professionally so that you just to travel? Just going away. Making a trip. New city, new place and nice company. And through all of this as you soaked it in like a sponge you just become truly happy?

02 März 2012

CITYTRIP 09/'11 PT1: CITIES


Kommentare:

HelloHero? hat gesagt…

Tolle Bilder!

Libra hat gesagt…

Wie immer wunderbare Fotos, Thuy! Und das Layout gefällt mir jetzt hunderttausendachtzig Prozent besser! :P Es ist echt toll: dezent und doch schön.

Und gib's zu: Berlin war doch am schönsten, interessantesten, besten, nicht? ;D Und vom Schwulenpartycrash mag ich mehr hoeren! :D

Ich reise ja so gut wie jedes Jahr min. 1 Mal nach Korea. Und irgendwie brauch ich das auch, nur meine Schwester und ich, um aus diesem eigentlich schönen Berlin rauskommen zu können ... Für mich jedes Mal wieder eine (kurzzeitige) Befreiung von allen Sorgen, schlechten Gedanken und Traurigkeit, die sich irgendwie anstaut ... ;)

Aiko hat gesagt…

Die Fotos sind atemberaubend! (°_°)

Tom hat gesagt…

ich mag die bilder auch außerdem ist das richtig toll das du deine freundschaften so gut pflegst obwohl sie weit weg wohnen(: